post-image

Peter Pan

Peter Pan
Schnelle Hilfe für Peter Pan 50 Euro ging an den kleinen Zwerg. Wir wünschen Peter Pan alles erdenklich gute und eine schnelle Genesung.

Originaltzext: Peter Pan hatte keinen leichten Start ins Leben: gemeinsam mit seiner Schwester wurde er in einer Parkgarage in Teneriffa gefunden, beide waren und sind total veraängstigt, man will sich gar nicht vorstellen was die Beiden erleben mussten. Nun sollte alles besser werden: am 10. Juni sind die beiden Geschwisterchen in ihr neues Zuhause geflogen. Leider war der Stress des Fluges für Peter Pan wohl zu viel, da kurz nach der Ankunft schwere neurologische Störungen auftraten. Die Tierärzte vermuten eine neurologische Form der FIP, es mu?ssen aber noch weitere Untersuchungen gemacht werden. Klar ist jedoch: Peter Pan soll eine Chance auf ein unbeschwertes Leben haben. Es kann doch nicht sein, dass er auf dem Weg ins Glück solche Hürden überwinden muss! Damit er bestmöglich versorgt und behandelt werden kann, bittet seine neue Mama um eure Unterstützung: bisher kamen schon 900€ an Tierarztkosten zusammen, diese Woche stehen eine weitere Blutuntersuchung und ein Ultraschall am Programm, außerdem müssen Medikamente gekauft werden. Um Peter Pan optimal versorgen zu ko?nnen wird eine lange Behandlung nötig, die Tierärztin schätzt die Gesamtkosten auf 2000€. Peter Pan hat auf die Behandlung bereits angesprochen und zeigt dass er kämpfen und leben will.

Besten Dank an unsere Spender die es uns ermöglichen immer wieder zu helfen. Wergerne helfen möchte kannu ns gerne per Überweisung oder Paypal mit dem Vermerk Peter Pan etwas schicken wir leiten es weiter.

LG Natascha